Meerforelle: Faszination Flussfischen

Das Meerforellenangeln am Fluss ist eine eigene und zugleich ungemein faszinierende Disziplin.

Die norddeutschen und dänischen Niederungsflüsse bieten die Möglichkeit, in einer wunderbaren Natur unterwegs sein zu können.
So bringen die gesamten 12 Monate eines Jahres, eine unglaubliche Vielschichtigkeit von auf- aber auch von absteigenden Meerforellen.
Vom halbwüchsigen Küstenfischen, zum nächtlichen Räuber, den prallen Sommerfischen, über den reifen Aufsteiger, bis hin zum gewaltigen Blankfisch oberhalb der 10 Kilogramm bietet sich dem Flussangler eine ganz eigene Spannung.
Dazu kommen Küstensalz meidende Grönländer sowie Überspringer im Winter und der schonenswerte Kelt bis in das Frühjahr.
Das Meerforellenfischen am Fluss ist nicht nur eine unbeschreiblich spannende Möglichkeit der Fischerei, sondern sie bietet dem Angler auch jederzeit die Chance auf den Fang seiner ,,Meerforelle des Lebens''.

Auch für den erfahrenen Meerforellenfischer stellt die Flussfischerei eine ganz eigene Herausforderung und zugleich Faszination dar.
Denn es sind viele verschiedene Faktoren, die das Verhalten der Meerforelle im Fluss beeinflussen.
Die Meerforelle reagiert sehr sensibel auf Schwankungen des Wasserstandes, der Wassertemperatur, unterschiedliche Tages- und Lichtverhältnisse, Wetteränderungen und sie fühlt auch im Fluss den Wechsel der Gezeiten.
Das Wissen um diese Faktoren, das bewusste Beobachten und das Lernen, Situationen und Plätze immer besser einschätzen zu können, stellt den Flussangler immer wieder vor neue, spannende Aufgaben.

Die nachfolgenden Videos fassen die ganze Spannung der Flussfischerei sehr gut zusammen. Kompakte Flüsse, reizvolle Landschaft und kapitale Fische ...


Das Video über die Gels Au zeigt wunderschön, wie die dänischen Niederungsflüsse strukturiert sind:

 

Morgenstimmung an einem dänischen Meerforellenfluss (1):

 

Morgenstimmung an einem dänischen Meerforellenfluss (2):

 

Bericht über einen dänischen Fliegenfischer am Fluss. Dieser fischt auf Bachforelle - aber die gesamte
Atmosphäre spiegelt die typischen dänischen Meerforellenauen wieder:

 

Die ganze Spannung des Spinnfischens am Fluss:

 

Flussfischen an der Odensen Au:

 

Drill einer großen Meerforelle (95 Zentimeter) im September an der Mörrum:

Alles über die Flussfischerei finden Sie in dem folgenden Buch - das Standardwerk zum Thema -
informativ - fundiert - spannend - Tipps und Strategien von langjährigen Flussfischern:

              Fluss-Strategie - Meerforelle ... hier weiter lesen

  • .