Meerforelle Fluss

Im Folgenden sind einige Tipps und interessante Artikel rund um das Verlagsprogramm zusammengestellt.
Wir hoffen, dass dieses Angebot auf Interesse stößt. Geplant sind regelmäßige Ergänzungen, so dass es sich lohnt, hier immer mal wieder einen Blick hinein zu werfen.


Meerforelle im Fluss - Sommer (Juni, Juli, August)

© North Guiding.com

Dieser Sommerfisch nahm gegen 19:00 einen tiefgeführten Spinner mit großer Aggressivität.
Der Fisch war sicherlich erst seit kurzer Zeit in der Au ... (...)
Diese Jahreszeit, dist für den leidenschaftlichen Meerforellenangler vielleicht die schönste.
Denn in dieser Zeit dürfen wir auf die ersten großen und noch silberblanken Aufsteiger, aber auch
kampfstarke Erstlaicher im späteren Verlauf des Sommers hoffen ...

Hier weiterlesen...

 

Silber an dänischen Flüssen & Auen

© North Guiding.com

In den handlichen dänischen Flüssen kann der Fliegenfischer Traumstunden erleben und auf
zum Start der Saison wirklich kapitales Silber treffen. Im Schatten der großen und bekannten
Flüsse ist der Angler oft allein am Wasser und findet sich in einer wunderschönen Natur wieder.
Gerade die erste Phase der Saison bietet die Chance auf kapitale und silberblanke Fische ...

Hier weiterlesen...

 

Faszination Flussfischen

© North Guiding.com

Mit tollen Videos wird die ganze Faszination des Flussfischens eingefangen.
Die kompakten Flüsse in wunderschöner Natur bergen kapitale Schätze. Auch der Einsteiger wird über kurz oder lang zum Erfolg kommen!

Hier weiterlesen...

 

Meerforellen im Fluss

Meerforellen im Fluss

© Heiko Döbler

Eine unglaublich spannende Angelegenheit ist das Fischen auf Meerforellen im Fluss.
Wir können davon ausgehen, dass sich im gesamten Jahr anadrome Salmoniden in unseren Flüssen aufhalten, da die letzten Kelts (Absteiger), die sich auf dem Rückweg zum Meer befinden, schon wieder mit den ersten Blankfischen (Aufsteigern) zusammentreffen können.

Hier weiterlesen ...

 

Mörrum – Der Meerforelle auf der Spur

Meerforellen im Fluss

© North Guiding.com

Die Mörrum entspringt im südschwedischen Hochland und durchfließt dabei mehrere Seen. Vom Quellgebiet bis zur Mündung in die Ostsee (Pukavikbucht) bei Elleholm überwindet der Fluss 183 km und fällt dabei um 300 Höhenmeter. Am Auslauf des letzten und größten Sees (Asnen) wird die Wassermenge geregelt, so dass der Fluss, der nun durch das Län Blekinge fließt, immer eine Mindestwassermenge von 7 m3/s führt.

Hier weiterlesen ...